Info

NEU: Katzenspielzeug in liebevoller Handarbeit zugunsten des Katzenherzen e.V.:
Der Gewinn wird für die Katzenherzen-Notfellchen eingesetzt.

Katzenherzen auf ebay-Charity:
Der Gewinn wird zu 100 % für die Katzenherzen-Notfellchen eingesetzt.

Katzenherzen goes
Facebook

Katzenherzen goes

Instagram

Spendenkonto:
Katzenherzen e.V.
KTO 82134200
(DE92510800600082134200)
BLZ 51080060
(DRESDEFF510)
ComBa Wiesbaden

Paypal-Spende

Spendenportal

zooplus.de
Bei jeder Bestellung über den obigen Link erhalten wir 4% des Nettoverkaufserlöses

Katzenhilfe Katzenherzen e.V.
Bei jeder Bestellung über den obigen Link erhalten wir bis zu 10% des Nettoverkaufserlöses

Durch einen Online-Einkauf über boost können Sie unsere Arbeit unterstützen - ohne selber einen Cent mehr zu zahlen!

Wir sind Mitglied im Landestierschutzverband Hessen e.V.

News

09.01.2017
Kategorie: Notfall

 

Dringend:

Wer gibt uns ein Zuhause? ...

11.11.2015
Kategorie: Aktion
m Wohle der Katze ist seit Jahren gereift und nun kurz vor der Vollendung. Täglich verschwinden unzählige Katzen. Glücklicherweise werden die meisten wieder aufgefunden, andere bleiben jedoch für immer verschwunden, ohne zu wissen, was mit Ihnen geschehen ist. Ich als Inhaber der Katzenpraxis und mein gesamtes Team haben täglich mit besorgten Anrufern zu tun, die nach Ihren vermissten Katzen fragen. Wir können nicht verhindern, dass Katzen mit Freigang sich den täglichen Gefahren stellen. Vielleicht aber können wir erreichen, dass verletzte, eingesperrte oder in Not geratene Katzen schneller Hilfe bekommen, als bisher möglich. Aus diesem Grunde haben wir ein sateliten-gestütztes (GPS) System für die Katze entwickelt, welches leicht zu tragen und unkompliziert in der Anwendung und Handhabung ist.
09.10.2015
Kategorie: Aktuell
Der Winter steht auch in Spanien vor der Tür und unschuldige Kätzchen in herzzerreisendem Zustand irren auf der Strasse umher und ringen ums Überleben - auch hier möchten wir wieder nach besten Kräften helfen - und brauchen dazu bitte, bitte wieder Ihre Unterstützung: Spenden via betterplace.org
15.01.2015
Kategorie: Tipp

Sie suchen nach einem Geschenk für einen (tier-)lieben Menschen? Verschenken Sie doch einfach eine Tier-Patenschaft!

Überlegungen VOR Adoption eines Tieres

Sie haben sich für die Adoption eines Tieres entschieden und gehen damit eine große Verantwortung ein.

Sind Sie sich ganz sicher und haben Sie sich das genau überlegt? Die Entscheidung für ein Tier darf nie aus dem Bauch heraus gefällt werden. Sie übernehmen die Verantwortung für das Wohlergehen eines Lebewesens, das von Ihnen voll und ganz abhängig ist. Sind Sie sich bewusst, dass Sie zum Lebensmittelpunkt Ihres Tiers werden, und dass Sie ihm viel Zeit und Zuwendung schulden?

Ist Ihnen klar, wie viel Arbeit ein Tier macht?

Das einzige Tier, das garantiert völlig pflegeleicht ist und niemals für Unordnung sorgt, ist ein Stofftier. Ein lebendes Wesen wird immer auch mal etwas kaputt oder schmutzig machen. Sind Sie bereit, ein Häufchen auf dem Teppich oder Erbrochenes mit gelassener Ruhe zu entfernen, über zerkratzte Tapeten hinwegzusehen oder die Haare auf dem Sofa zu ertragen? Ein Tier bleibt immer ein Tier und kann sich nicht gegen seine Natur an Ihre Vorstellungen anpassen. Die Dame, die eine Katze zurück ins Tierheim brachte, weil die Katze ihr nicht "gehorchte" und doch tatsächlich so "unverschämt" war, immer wieder auf Sofa und Sessel zu springen, hätte sich besser ein Plüschtier angeschafft. Sie müssen sich an die Eigenarten Ihres Tieres anpassen, nicht umgekehrt. Wenn Sie dazu nicht bereit sind - bitte verzichten Sie auf ein Tier. Und um böse Überraschungen zu vermeiden, erkundigen Sie sich bitte vor der Anschaffung eines Tieres, was auf Sie zukommen wird. Bücher mit den wichtigsten Informationen kosten z. B. nicht mal 15 Euro - ein winziger Bruchteil dessen, was ohnehin an Kosten auf Sie zukommen wird, wenn Sie sich für ein Tier entscheiden.

Ist Ihnen klar, wie viel Kosten ein Tier verursacht?

Haben Sie schon einmal durchgerechnet, was es im Monat an Futter und Zubehör benötigt? Wissen Sie, dass ein Tierarztbesuch durchschnittlich zwischen 25 und 50 Euro kostet? Wissen Sie auch, dass Sie Ihrem Tier trotzdem einen regelmäßigen Tierarztbesuch zur Vorbeugung (z. B. Impfungen) und erst recht natürlich bei Krankheit, schuldig sind? Ist Ihre berufliche Situation gesichert oder stehen in absehbarer Zeit Veränderungen ins Haus? Ist auch dann die Versorgung des Tieres gesichert?

Ist Ihnen bewusst, wie alt ein Tier werden kann?

Ist Ihnen bewusst, dass eine Katze über 20 Jahre alt werden kann, und dass das Tier während der letzten Lebensjahre ganz besonders viel Zuneigung und unter Umständen auch teure Tierarztbesuche benötigt? Wenn Sie nicht bereit sind, ein Tier mit allen Konsequenzen bis zur letzten Minute seines Lebens zu begleiten, dann bitte seien Sie so fair und verzichten Sie darauf, zum Lebensmittelpunkt eines hilflosen Tiers zu werden.

Was geschieht mit dem Tier, wenn Sie verreisen möchten?

Ist Ihnen klar, dass Sie mit Katze nicht mehr überall genauso herzlich willkommen sind wie vorher ohne Haustier? Die Urlaubsplanung gestaltet sich mit Tieren nicht mehr so einfach. Gute Pflegeplätze mit Familienanschluss sind rar. Haben Sie das bei Ihren Planungen berücksichtigt?

Als einmal eine Familie, die ihren Hund auf dem Weg in den Urlaub aus dem fahrenden Wagen warf, von Tierschützern angehalten und zur Rede gestellt wurde, sagte der Familienvater verständnislos: "Was wollen Sie denn, wir haben uns das ganze Jahr auf den Urlaub gefreut und den Hund können wir nun mal nicht mitnehmen. Wir sind aber sehr tierliebe Menschen, wir werden aus Spanien wieder einen Welpen mitbringen." Wenn Sie niemanden finden, der für Ihr Tier während Ihres Urlaubs sorgt, würden Sie dann lieber auf den Urlaub verzichten als auf Ihr Tier?

Was geschieht mit dem Tier bei einem Wohnungswechsel?

Was ist, wenn Sie umziehen müssen? Sind Sie dann bereit, eine längere Wohnungssuche in Kauf zu nehmen, weil Ihr Tier mit Ihnen umziehen soll? Es gibt wohl kaum eine armseligere Begründung, ein Tier, das Sie über alles liebt und Ihnen vertraut, wegzugeben, als die Worte: "Wir ziehen um und in der neuen Wohnung sind Haustiere nicht erwünscht." Würden Sie auch Ihre Kinder in ein Heim geben, weil in der neuen Wohnung keine Kinder erwünscht sind? Wenn Ihnen nun der Satz auf der Zunge liegt, dass das doch wohl etwas völlig anderes wäre, dann bitte, seien Sie so fair und verzichten Sie auf ein eigenes Haustier.

Hat Ihr Vermieter die Zustimmung zur dauerhaften Aufnahme eines Tier in die Mietwohnung gegeben?

Leben bei Ihnen bereits andere Tiere?

Zeigt deren jetziges Verhalten, das diese sich mit einem weiteren Familienmitglied anfreunden werden? Sind Sie bereit, allen vorhandenen Tieren und dem zukünftigem Haustier die Zeit zu geben, die sie brauchen?

Leben Kinder bei Ihnen?

Sind diese den Umgang mit Tieren gewöhnt? Können Sie dafür sorgen, dass das Tier eine Rückzugsmöglichkeit hat? Sind in der Familie Tierhaarallergien aufgetreten? Ist das Tier auch dann noch erwünscht, wenn ein (Menschen-)Baby da ist?

Bedenken Sie bitte vor einer Entscheidung diese Punkte.

Die Mitarbeiter im Tierschutz sind bemüht, die Charaktere ihrer Schützlinge einzuschätzen und so abzuschätzen, dass Tier & Mensch zusammenpassen. Aber niemand kann Ihnen eine Garantie versprechen, wie sich das Tier bei Ihnen benehmen wird (das kann allerdings auch der gewissenhafteste Züchter nicht). Unsere Erfahrungen sind aber in der übergroßen Mehrzahl positiv.

Und egal, wie viel man nachgedacht hat, es treten manchmal eben doch überraschende Situationen auf, die so gar nicht mit in die Überlegungen einbezogen wurden. Denken Sie dann daran, das Tier hat nur Sie und mit Ihnen zusammen wird es alles meistern. Wenn Sie ihm die Chance lassen.

Falls Sie all diese Fragen für sich und das Tier positiv beantworten können und sicher sind, dass Sie all dem gerecht werden wollen und können, so freuen wir uns für Sie und Mieze! Denn neben all diesen Verpflichtungen sind Sie damit Ihrem Haustier ein gutes Stück näher! Ihrem neuen Mitbewohner, der eine hoffentlich lange Zeit Ihres Lebens mit Ihnen teilen wird... der Sie zum Lachen bringt, Sie auch dann mag, wenn Sie mal einen schlechten Tag haben, und der Ihr Leben um einiges bereichern wird! Und wir freuen uns dann ebenfalls für Mieze, hat sie doch in Ihnen dann einen wahren Freund gefunden, der bereit ist, Verantwortung für ein lebendes fühlendes Wesen zu tragen, und dem sich eine Katzenseele gern anvertrauen wird.

Darum denken Sie noch einmal über die vorgenannten Punkte nach, nehmen Sie sich auch gerne ein paar Tage Bedenkzeit… und wenn Sie dann immer noch sicher sind, dass Sie das Tier wirklich wollen, dann wünschen wir Ihnen und dem Tier alles erdenklich Gute für die Zukunft! Sollten Ihnen sodann doch Zweifel kommen, dann gestehen Sie sich diese jetzt zu. In Ihrem und im Interesse des Tieres. Es wird es Ihnen ein Leben lang mit Liebe und Treue danken.

Wir wünschen Ihnen und Ihrem neuen Begleiter viel Freude und eine lange und glückliche Zeit zusammen und stehen Ihnen auch nach der Vermittlung jederzeit für jedwede Fragen zur Verfügung.

Ihr Katzenherzen-Team