Pflegestelle werden

 

 

Sie möchten gern das Leben mit einer Katze genießen, aber können oder wollen sich (noch) nicht festlegen auf viele Jahre? Sie wollen einfach nur helfen und denken, der ein oder andere pelzige Gast kann bei Ihnen auf Zeit gern Unterschlupf und liebevolle Betreuung findet? Dann werden sie doch Pflegestelle und tun damit ein doppelt gutes Werk, denn für jeden Schnurrer der aus unseren befreundeten Auffangstationen in eine Pflegestelle umziehen kann, darf dort einer von der Straße nachrücken und ist fürs Erste in Sicherheit.

Für unsere Schnurrer suchen wir daher bis zur endgültigen Vermittlung in das neue Zuhause liebe Pflegeeltern, die uns bei unserer Arbeit mit der Erfüllung dieser wichtigen Aufgabe unterstützen und auf begrenzte Zeit einen Schützling bei sich aufnehmen. Diese Aufgabe macht auch den Pflegestellen viel Freude und viele sind seit Jahren gern Teil unseres Teams und wir alle freuen uns auf weitere neue Helferlein.

 

Wie sieht die Arbeit als Pflegestelle für Sie konkret aus?

 

Wenn die Pflegestellen Futter und Streu sponsern können, freuen wir uns, den Tierarzt zahlen wir nach Rücksprache mit uns immer. Unsere Pflegestellen sollten mobil sein, um die Schnurrer möglichst bei der Ankunft abholen zu können (bei Karlsruhe, bei Frankfurt und bei Köln) oder zumindest Teil einer Fahrkette zu sein und auch bei nötigen Tierarztbesuchen den kleinen Gast mit dem Auto chauffieren zu können.

Wenn Sie schon eigene Tiere haben, ist das kein Hinderungsgrund, solange diese sozial im Umgang mit anderen Katzen sind und sich über kätzischen Besuch freuen. Wir suchen zusammen den passenden Kandidaten für die jeweiligen Gegebenheiten aus und planen dann die Einreise und helfen auch nachdem der Gast eingezogen ist mit Rat und Tat weiter.

 

Die Pflegestelle soll sich dann ganz dem Wohl des kleinen schnurrenden Gastes widmen und um die Vermittlung kümmern sich die dafür verantwortlichen erfahrenen Kolleginnen im Verein, auch hier in Korrespondenz mit der Pflegestelle, da diese die Schnurrer ja dann live erlebt. Jede Pflegestelle kann natürlich mal pausieren, Urlaub machen oder wird mal krank: dann versuchen wir das so früh wie möglich mit einzuplanen und die Belegung der Pflegestelle dann dementsprechend zu gestalten.

 

Die Zusammenarbeit wird zwar im Innenverhältnis mit einem Pflegestellenvertrag geregelt, aber die Zusammenarbeit ist natürlich stets und immer freiwillig und soll auch Spaß machen. Ab und an rollt beim Auszug des Gastes dann auch ein Tränchen, aber wenn dann die ersten Fotos einer glücklichen ehemaligen Pflegekatze im neuen Zuhause kommen und man weiß, dass der nächste Pflegling schon in den Startlöchern steht, macht sich einfach das warme Gefühl der Zufriedenheit und Gewissheit breit, etwas ganz tolles geleistet und einem kleinen Seelchen bei der Reise in ein neues Leben geholfen zu haben.

 

 

Wie werden Sie Pflegestelle?

 

 

Da wir als eingetragener Verein die Erlaubnis nach § 11 Absatz 5 Tierschutzgesetz zur Vermittlung von Katzen haben, sind wir in unserer Arbeit an bestimmte gesetzliche Vorgaben gebunden, die wir im Sinne eines transparenten und sauberen Tierschutzes auch gern einhalten, obwohl das für uns ein deutliches Mehr an Verwaltungsaufwand bedeutet und auch vor Beginn der Zusammenarbeit von den potentiellen Pflegeeltern etwas Mithilfe erforderlich macht. So verschicken wir vorab einen Fragebogen um zu sehen, ob die Voraussetzungen für eine Zusammenarbeit theoretisch vorliegen.

 

Diesen Fragebogen finden Sie hier : Pflegestellenfragebogen. Wenn hier schon alles erfolgversprechend aussieht, kommen wir oder ein Helferlein bei Ihnen nach vorheriger Terminabsprache auf einen kleinen Besuch vorbei um die Gegebenheiten vor Ort und eventuell vorhandene Tiere kennenzulernen, sicher aufkommende Fragen in einem persönlichen Gespräch zu klären und damit auch Sie sehen, dass wir kein Internet – Shop sind

 

Sind sich nach diesem Besuch beide Seiten einig, dass Aussicht auf eine vielversprechende Zusammenarbeit besteht, melden wir die Adresse der potentiellen neuen Pflegestelle an unser Veterinäramt, die diese an den zuständigen Amtskollegen im Bereich der Pflegestelle weiterleitet, damit dieser prüfen kann, dass keine amtlichen Einwände vorliegen. Hat der zuständige Amtsveterinär dann an unser Amt grünes Licht gegeben, muss unser Veterinär die Pflegestelle noch formell in unsere Erlaubnis aufnehmen und dann kann es losgehen. Selbstredend legen wir allergrößten Wert auf die Einhaltung der aktuellen Datenschutzrichtlinien. Sie sind interessiert und haben Lust zu helfen und Teil des Teams zu werden : dann füllen Sie doch direkt unseren Fragebogen aus. Sie haben Fragen?

Dann melden Sie sich gern bei uns unter hilfe@katzenherzen.de

Mitglied werden

 

 

Sie können keine Katze auf Zeit oder auf Dauer bei sich aufnehmen, aber möchten unsere Arbeit unterstützen? Dann helfen Sie uns doch mit einer Mitgliedschaft.

Sie können diese gern aktiv mitgestalten oder „nur zahlendes Mitglied“ sein, was ebenfalls viel Wert ist, das die Mitgliedsbeiträge unsere einzigen kalkulierbaren Einnahmen sind, die wir für unsere Arbeit verplanen können, ansonsten muss alles über Spenden finanziert werden und ob und in welcher Höhe wir die bekommen, weiß man im Vorhinein natürlich nicht. Über Newsletter und auf unserer Hoemapge halten wir Sie immer gern über unsere laufende Arbeit auf dem neusten Stand und wenn Sie möchten, sind Sie zu unseren Mitgliederversammlungen herzlich willkommen.

 

Wie werden Sie Mitglied ?

 

Das geht ganz einfach, nämlich über unseren Mitgliedschaftsantrag, den Sie bequem zuhause ausdrucken und ausfüllen können. Anschließend unterschreiben Sie ihn und schicken ihn bitte per Post an unsere „ Verwaltungsaußenstelle Katzenhilfe Katzenherzen c./ o . M.Schmidt , Hauptstraße 30 in 65239 Hochheim.

 

Informationen zu unserem Verein, den Vereinszielen und den Mitgliedsbeiträgen finden Sie hier.

Vereinssatzung

Beitragsordnung

 

Der Verein Katzenhilfe Katzenherzen e. V. ist wegen Förderung des Tierschutzes zuletzt mit Freistellungsbescheid vom 01.12.2014 des Finanzamts Rheingau-Taunus Verwaltungsstelle Rüdesheim am Rhein, Steuernummer 37 250 6088 9 – IX/103, als gemeinnützig i. S. d. §§ 51 ff. AO anerkannt.
Gemäß Buchst. E des Freistellungsbescheides sind wir berechtigt, für Spenden, die uns zum Zwecke des Tierschutzes zugewendet werden, Spendenquittungen auszustellen.
Ihre Mitgliedsbeiträge sind im Rahmen des § 10b EStG steuerlich abzugsfähig.

Katzenpate werde

 

Sie können kein Tier bei sich aufnehmen, möchten aber doch maßgleblich daran beteiligt sein, das Leben eines oder mehrerer Tiere zu verbessern? Werden Sie Katzenpate und helfen Sie so den Lebensunterhalt einiger Tiere sicherzustellen.

 

Manche Katzen sitzen schon jahrelang im Tierheim. Tiere, deren Seelen von Menschen zerstört wurden, kranke Katzen, alte Katzen, behinderte Katzen- Toere, die keine Chance auf ein Zuhause haben. Für diese armen Geschöpfe interessiert sich leider niemand, weshalb sie nur noch schwer oder gar nicht vermittelbar sind. Mit nur ein paar Euro monatlich leisten Sie große Hilfe, indem Sie uns bei der Versorgung solcher Tiere unterstützen. Durch eine Patenschaft können Sie den von uns unterstützten Not leidenden Katzen allgemein oder einem bestimmten Katzenschützling dauerhaft helfen. Selbstverständlich können Sie auch für mehrere Katzen eine Patenschaft übernehmen.

 

Für wen können Sie Katzenpate werden?

 

Es gibt drei Optionen, bei uns eine symbolische Patenschaft zu übernehmen.

 

Wir unterstützen zum Beispiel eine kleine private Auffangstation in Spanien, die von einer Deutschen geleitet wird. Dort finden einige Tiere, die aufgrund ihrer Erkrankung oder ihres traumatisierten Wesens keine Chance auf ein Zuhause haben einen liebevollen Unterschlupf und Betreuung auf Lebenszeit. In der Auffangstation, dem Casa de los Gatos, können diese Tiere zusammen mit ihren Artgenossen ein Leben in Frieden und Geborgenheit führen. Sie werden täglich gefüttert, haben ein Dach über dem Köpfchen, werden medizinisch versorgt und wenn sie möchten, bekommen Sie auch Streicheleinheiten. All dies können wir diesen Schützlingen nur dank Patenschaften ermöglichen.

 

Auch in Deutschland haben wir immer wieder Patentiere, die so gut wie keine Chance auf ein Zuhause haben, aber Unterschlupf bei lieben Menschen gefunden haben, die die Tiere ohne Wenn und Aber so akzeptieren, wie sie sind…aber sich die oft nötigen und manchmal regelmäßigen Tierarztkosten nicht leisten könnten. Auch hier helfen wir dank der Paten, damit auch diese pflegeintensiven Tiere eine schöne Bleibe haben können.

 

Nicht zuletzt sitzen in all unseren Projekten im In- und Ausland ganzjährig um die 300 plus x Tiere, die wir versorgen mit Futter, die zum Arzt können, wenn sie es müssen und denen wir versuchen so zu helfen, wie es die Situation eben gerade erfordert. Da bei weitem nicht alle vermittelt werden können (wir betreuen z.B. auch Futterstellen für Wildlinge) und die Vermittlungsgebühren sowieso die angefallenen Kosten bei weitem nicht decken, sind wir auch hier auf Ihre Hilfe angewiesen, sei es mittels Spenden oder eben einer „ Patenschaft für alle „

 

Als Pate zahlen Sie monatlich einen selbst bestimmten Betrag (mindestens 1,00 EUR pro Patenschaft), der dann für Futter, Tierarztkosten und andere laufende Kosten der Tierbetreuung verwendet werden kann. Die Patenschaft kann symbolisch im Namen eines Tieres übernommen werden und kommt vorranging diesem Tier zugute und wird ansonsten für alle unsere Schützlinge verwendet. Der Bedarf ist immens und immer da, daher werden die Patenschaften auch für alle Katzen mehrfach vergeben.

 

Die Übernahme der Patenschaft ist mit keinen weiteren Pflichten für Sie verbunden. Die Patenschaft kann jederzeit zum Ende des auf die Kündigung folgenden Monats beendet werden. Sie endet automatisch, wenn das Patentier vermittelt worden ist oder verstirbt. Ganz außerordentlich würde es uns freuen, wenn Sie sich dazu entscheiden möchten, die Patenschaft im Namen eines anderen Not leidenden Tieres weiterzuführen. In besonderen Fällen können Sie die Patenschaft auch nach der Vermittlung Ihrer Patenkatze fortführen, so z. B., wenn das Tier chronisch krank ist und dadurch eine spezielle und/oder kostenintensive tierärztliche Behandlung benötigt.

 

Als kleines Dankeschön für die Übernahme einer Patenschaft erhalten Sie von uns eine Patenschaftsurkunde. Sie erhalten darüber hinaus in regelmäßigen Abständen einen kleinen Tagebuchbericht Ihrer Patenkatze. Wenn Sie mögen, können Sie Ihrer Patenkatze eine besondere Freude bereiten und ihr ab und zu einmal ein kleines „Care-Paket“ zukommen lassen. :o)

 

Ein gutes Werk zu tun, ist einfacher als Sie denken. Mit Ihrer Patenschaft tragen Sie dazu bei, die laufenden Unterhaltskosten zu decken und damit die Zukunft dieser Tiere zu sichern. Schon ein kleiner regelmäßiger Beitrag kann unglaublich viel bewirken. Ein Euro bedeutet zum Beispiel Futter für einen Tag!

 

Sie möchten unsere Arbeit für die Fellchen auf diesem Wege unterstützen? Wir freuen uns! dann füllen Sie doch einfach unser Patenformular aus und dann kann es losgehen

Patenschaftsformular

 

Wir bedanken uns im Namen der Not leidenden Katzen schon jetzt recht herzlich!

Andere Möglichkeiten

 

 

Sie möchten helfen, jedoch sind Ihnen alle anderen Optionen nicht möglich?

 

Kein Problem…jeder kann etwas tun, für jeden findet sich eine Nische! Haben Sie Platz, um eine Spendendose von uns aufzustellen? Können sie nähen, häkeln oder toll basteln und schöne Katzensachen für uns fertigen? Fahren Sie oft und gern Auto und möchten Katzentaxi sein? Fahren Sie vielleicht sogar nach Ungarn oder Spanien in die Nähe unserer Projekte und können Spenden mitnehmen? Haben Sie Zeit und sind handwerklich begabt und können in Spanien ein paar Dinge reparieren? Haben Sie Dinge, die sie nicht mehr brauchen oder können toll backen und zb. einen Flohmarkt oder einen Kuchenstand auf einem Fest für uns machen? Wunderbar…dann freuen wir uns !

 

 

Wenn nichts davon geht, können Sie immer noch über unsere Partner-Programme ihren Online Einkauf wie gewohnt erledigen und durch einen kleinen Umweg über die Links auf unserer Homepage auf dem Weg zu Ihrem Shop dafür sorgen, dass wir aus Ihrem Umsatz Prozente von unseren Sponsor-Partnern bekommen, einfach mal bei Helfen durch Shoppen umsehen .