Sternenhimmel der Katzenherzen

Wenn Du bei Nacht den Himmel anschaust,

wird es Dir sein, als lachten alle Sterne,
weil ich auf einem von ihnen wohne,
weil ich auf einem von ihnen lache,
Du alleine wirst Sterne haben, die lachen können.

Weil Du Dich getröstet hast (man tröstet sich immer),
wirst Du froh sein, mich gekannt zu haben.
Du wirst immer mein Freund sein,
und Deine Freunde werden erstaunt sein,
wenn sie sehen, daß Du den Himmel anblickst und lachst.

(Antoine de Saint-Exupéry)

27.12.2021
Ein neues wunderschönes Sternchen leuchtet an unserem Sternenhimmel. Die hübsche Mini ist den Weg über die Regenbogenbrücke gegangen und wird hier unten sehr vermisst! Ihre Mama Ruth gibt ihr die folgenden Worte mit auf den Weg:

„Kleine Mini mit den Bärenkräften! Beim Kampf gegen den aggressiven Krebs haben auch deine Bärenkräfte nicht geholfen. Mach’s gut kleine Maus. Es war eine kurze, aber sehr schöne Zeit mit dir. Wir werden dich immer in unseren Herzen behalten.“

22.11.2021
Ein tapferes Kämpferherz hat sich auf die große Reise gemacht. Yayo hat sein Köfferchen gepackt und ist über den Regenbogen gegangen. Im Gepäck hatte er Liebe und Fürsorge. Ganz viele Menschen, die ihm geholfen haben, seinen Kampf zu unterstützen… Denn Yayo hat gekämpft und das Bootcamp hat ihn nach Möglichkeit unterstützt und ihm noch ein paar schöne Monate geschenkt. Er war sehr krank und am Ende konnte sein schwacher Körper einfach nicht mehr. Aber er musste nicht alleine und namenlos gehen. Er durfte diese Welt in Würde und Liebe verlassen.
Mach es gut kleiner Yayo. Mama Mapu und Chesty werden dich sehr vermissen.

05.10.2021
Viel zu früh hat Katzenherz Link (ehemals Odin) gestern seinen Weg über die Regenbogenbrücke angetreten 😔 wir sind alle sehr traurig und fühlen mit seiner lieben Familie. Seine Mama gibt ihm die folgenden Worte mit auf den Weg:

„Unser liebes Bubelchen mit dem Superheldenkostüm, schon als wir dich damals auf den Fotos gesehen haben, war es Liebe auf den ersten Blick. Hier angekommen, hast du vom ersten Tag an gezeigt, was für ein wundervolles Wesen du bist. Du hast jeden, egal ob Katz, Hund oder Mensch freudig in unserer Wohnung begrüßt, du warst du jedem lieb! Jeden Abend auf der Couch, hast du dir erstmal stundenlange Schmuseeinheiten abgeholt. Das wird uns sehr fehlen! Leider durften wir nur 6 Jahre mit dir verbringen und es tut so unglaublich weh, dass du jetzt nicht mehr da bist. Auch den Mädels, Zelda und Aya, fehlt ihr Kuschelpartner und Ohrenputzer sehr. Keiner kann dich ersetzen!Komm gut über die Regenbogenbrücke 🌈

Liebe Steffi, das ganze Team der Katzenherzen wünscht euch ganz viel Kraft! Fühlt euch umarmt!

15.09.2021
Ein tapferes Katzenherz eines Bootcamp Schülers hat aufgehört zu schlagen.
Der wundervolle Carlitos strahlt nun am Sternenhimmel und wacht über alle, die ihn hier unten vermissen.

Seine Mama Svenja gibt ihm folgende Worte mit auf den Weg:


„So plötzlich und so unverhofft bist du heute morgen ganz friedlich eingeschlafen und hast deine Reise zum Regenbogen 🌈 angetreten. Der Schmerz ist groß und alles ist so unwirklich. Komm oben gut an und grüße mir die anderen. Wir lieben dich, du kleine Carlitzekatze oder auch Carluschi oder auch Carlitos. Danke, dass du uns über 4 schöne Jahre geschenkt hast.“

16.08.2021
Der Himmel hat einen wunderschönen Stern mehr! Unser tapferer Blum hat leider seine lieben Augen für immer geschlossen 😥
Wir sind alle sehr traurig, daß wir kein liebevolles Zuhause mehr für ihn finden konnten. Aber er durfte bei seiner Pflegemama die Liebe und Wärme erfahren, die er verdient hat!
Sie gibt ihm folgende Worte mit auf den Weg:


Liebster Blum,

du warst so unglaublich stark und tapfer!
Du hast so sehr gekämpft,Tag für Tag,wolltest einfach nur leben und glücklich sein.
Das gesamte Katzenherzenteam hat gemeinsam mit dir gekämpft,gehofft und gebetet.

Doch leider war deine Krankheit am Ende stärker und dein Körper zu schwach.

Du warst so ein unglaublich liebenswerter und dankbarer Katermann!
Wir werden dich alle niemals vergessen mein feiner Bub!

Danke das du warst!
Danke für dein Vertrauen!
Danke für deine unglaublich große Liebe!

Wir vermissen dich!

In Liebe deine Pflegemama

11.08.2021
RIP Kater Hector 🥀🌈💔 er war keiner von „Den Wilden 13“, aber einer von den 20 Katzen, die wir jeden Abend füttern … zumindest denken wir, dass er mit gefressenen hat , denn man sah ihn nur ganz selten. Als wir ihn vor zwei Jahren kastriert haben, war er schon ein großer , stattlicher und wilder Kater und die haben ja meist einen großen Radius .
Und gestern wurde er überfahren und liegen gelassen .
Ich wurde heute Mittag von einer Bekannten informiert , das im Feld vor dem Ortsausgang eine tote Katze liegt und ich bin in meiner Mittagspause hin um einen eventuellen Chip auszulesen , falls ein Besitzer vielleicht auf sein Tier wartet und es kommt nicht mehr heim … und obwohl er vom Unfall entstellt war ( die Bilder erspare ich euch ) bin ich zu 99% sicher , dass ich ihn vor mir liegen sah … einige Meter ins Feld geschleudert .
Und liegen gelassen .
Diesen Aufprall muss der Fahrer gemerkt haben . Und lies ihn eiskalt liegen .
Wie Müll .
Und ich stand fassungslos da und automatisch kamen sie Tränen .
Auch wenn wir zu ihm weit weniger Bezug hatten als zu den wilden 13 , so tat es mir doch in der Seele weh ihm da so zu sehen . Und zu wissen , dass er nie ein liebevolles Zuhause hatte , man nicht mal für ihn angehalten hat brach mir das Herz .
Mehr als einen Namen und Futter konnten wir dir nicht geben du armer Kerl . Aber du sollst nicht über die Regenbogenbrücke gehen , ohne das jemand um dich weint .
Mach’s gut du großer starker Kater , ich hoffe du hast nun keine Schmerzen mehr … es tut mir leid , dass du einfach verletzt liegen gelassen wurdest , das hast du nicht verdient . Dem Menschen , der das getan hat wünsche ich lebenslang Albträume von seinem eigenen herzlosen Verhalten .
Leb wohl Hector

26.06.2021
Trauriges Update: Leider ging es Lino sehr schlecht und seine Pflegemama in Spanien musste ihn schweren Herzens erlösen lassen.

Lieber Lino, wir alle sind sehr traurig, dass wir kein zuhause für diech finden konnten, in dem du Liebe und Geborgenheit auf Dauer erleben durftest und das du verdient hättest! Tröstlich ist jedoch, dass du in den letzten Wochen deines Lebens zumindest umsorgt wurdest und nicht alleine gehen musstest!! Mach es gut, du bleibst unvergessen!

11.06.2021
Wir sind sehr traurig darüber, dass Katzenherzchen Bimba über die Regenbogenbrücke gegangen ist und fühlen mit ihrer Familie, die ihr die folgenden schönen Worte mit auf den Weg gibt:

„Am 13.07.2019 kamst du, nach einer 24-stündigen Fahrt aus Spanien, zu uns. Konntest auf der Fahrt in dein neues Für-immer-Daheim kaum ein Auge zu machen, so aufgeregt warst du. Ein kleines, verschmustes Plappermaul, das von allen herzlich aufgenommen wurde.
Anfang 2020 dann die Diagnose, FeLV positiv.
Davon ließen wir uns nicht unterkriegen, da wir wussten, was für eine kleine Kämpferin du bist…
Heute mussten wir dich gehen lassen. Der Kampf war kürzer, als wir alle dachten.
Mach es gut, kleine Bimba.
Komm uns besuchen, egal auf welche Art, ja?“

07.01.2021
Katzenherz Tamino hat am Montag nach schwerer Krankheit seinen Weg über die Regenbogenbrücke angetreten.
Seine Mama Birgit hat uns gebeten, ihm ihre Abschiedsworte mit auf den Weg zu geben und ihm einen Platz im Sternenhimmelalbum zu geben, wo er in Gesellschaft aller Katzenherzchen ist, die bereits voraus gegangen sind.
Ganz viel Kraft für euch, liebe Birgit, wir trauern mit euch!!!

„Lieber Tamino, wir sind dankbar für die gemeinsamen 9 Jahre mit dir. Du warst so ein wundervoller und liebenswerter Kater. Wir werden dein liebes Wesen, deine süße Stimme und die Kuscheleinheiten mit dir vermissen. Du wurdest so unendlich geliebt und das wird sich auch nie ändern. Ruhe in Frieden Knuddelwutz ❤️

29.12.2020
Die süße kleine Omi Penny von unserer ersten Vorsitzenden Martina hat ihren Weg über die Regenbogenbrücke angetreten. Sie ist stolze 22 Jahre alt geworden.
Ihre Mama Martina sagt die folgenden Worte über sie:

„Als sie 2012 als ps Katze mit 13 nach dem Tod ihres Frauchens zu mir kam hatte sie wochenlang Angst vor allem und jeden und war traumatisiert . Mit 15 hab ich die adoptiert , weil ich das alte Bäumchen nicht mehr verpflanzen wollte und dachte noch 1…2… schöne Jahre . Dreimal ist sie danach den Tod von der Schippe gehüpft gegen sämtliche medizinische Wahrscheinlichkeit… und wurde immer mutiger und hatte noch einen Kater Freund von nebenan und eine pitbull hundefreundin und war die liebste , lustigste und selbstbewussteste Katze bis zum letzen Atemzug“

Das ganze Team ist sehr traurig und wünscht Martina ganz viel Kraft!

12.10.2020
Ein wundervolles Katzenherz hat heute aufgehört zu schlagen. Der wunderbare Jamie war einer der ersten, der gemeinsam mit seiner Schwester Josy vor 13 Jahren vermittelt wurde. Die beiden Gründerinnen des Vereins, Martina und Petra, haben die Mäuse damals aus Spanien abgeholt, im Flugzeug mitgenommen und ihren aufgeregten Eltern am Flughafen übergeben. Diese Übergabe werden alle Beteiligten sicher niemals vergessen 😉
Leider wurde der Schatz vor ein paar Tagen sehr krank und hat heute seine letzte Reise angetreten. Seine Mama Jutta gibt ihm folgende Worte mit auf den Weg:

„Geliebter Jamie ❤ Wir werden Dich immer lieben! Vielen Dank für die wunderschönen 13, fast 14 Jahre. Run free und komm gut über die Regenbogenbrücke 🌈 Danke für Deine Liebe und Dein Vertrauen, unser geliebter Bubili mit dem charmanten Silberblick. Du warst eine Seele und ein herzensguter Kater, der für immer einen festen Platz in unserem Herzen haben wird.“

Gute Reise, du zauberhafter Schatz! Wir alle sind sehr traurig!

27.06.2020
Leider erreichte und von unserer Pflegestelle in München eine schreckliche Nachricht: Arabella ist ganz plötzlich verstorben. Leider konnte auch die Tierklinik, in der sie über Nacht war, nichts mehr für sie tun 🙁 komm gut über die Regenbogenbrücke kleine Maus! Leider haben wir es nicht geschafft, ein schönes Zuhause für dich zu finden. Aber immerhin konntest du auf deiner Pflegestelle noch eine kurze Zeit lang Liebe und Fürsorge erfahren.

25.05.2020
Gestern erreichte uns aus Spanien die schlimme Nachricht, dass die hübsche Suki über die Regenbogenbrücke gegangen ist 🙁 Sie verlor seit einiger Zeit immer mehr an Gewicht und wollte nicht mehr fressen. Leider konnte man ihr in der Klinik, in die sie gebracht wurde, nicht mehr helfen 🙁
Besonders traurig ist, dass Suki in Deutschland ein wundervolles Zuhause gefunden hatte, in dem sie bereits sehnsüchtig erwartet wurde. Am kommenden Wochenende sollte sie ins Glück reisen.

Ihre Mama Kirsten ist sehr sehr traurig und möchte ihr folgende Worte mitgeben:

„Ich hatte Dir einen wunderschönen Kuschelplatz bei uns vorbereitet und Deine drei neuen Geschwister warteten voller Vorfreude auf Dich. Nun werden wir Dich nicht kennenlernen können😢Trotzdem wirst Du immer einen Platz in unseren Herzen haben. Lebe wohl süsse Suki❤❤❤❤

24.05.2020
Nach kurzer schwerer Krankheit hat sich heute Katzenherzchen Dexter im Kreise seiner tierischen und menschlichen Familie auf den Weg über die Regenbogenbrücke gemacht!
Wir senden euch unser aufrichtiges Beileid und wünschen euch ganz viel Kraft für die kommende Zeit! Danke, daß ihr dem kleinen Lackfellchen ein so liebevolles Zuhause gegeben und ihn in seiner schwersten Stunde begleitet habt! Wir trauern mit euch!

Seine Mamas Nicki und Stephanie geben Dexter diese rührenden Worte mit auf den Weg:


Vor exakt vier Monaten ist Dexter (bei uns Cody) aus Spanien gekommen und bei uns aus seiner Box gestiegen.
Er war von Sekunde eins an zu Hause.
Er hat restlos alle Herzen im Sturm erobert.
Er war so voller Liebe und Lässigkeit. Einfach ein Stück schwarzes Gold. 🐾🐱🖤 Eine Seele von Kater!

Und jetzt ist er weg…einfach nicht mehr da…
…aber ich weiß, dass wir uns wieder sehen werden!

Wir werden ihn vermissen, den kleinen Hosentaschenkater… 🐱🌈💔🐾🖤😔😭

13.04.2020
Gerade erreichte uns die traurige Nachricht, dass die kleine Luise ganz plötzlich verstorben ist 🙁 Ihre Pflegemamas geben der kleinen Maus folgende liebevolle Worte mit auf den Weg:

In Gedenken an Luise

Am 28.1.2020 trafen sich unsere Wege. Du kamst zu mir mit einer nicht von Glanz und Gloria gekrönten Vergangenheit, Antidepressiva und jede Menge Charakter im Koffer. Langsam näherten wir uns einander an. Du kamst immer öfter von deinem Lieblingsholzstapel in deinem „Eingewöhnungsdomizil“ herunter um dir Streicheleinheiten und deine Schleckpaste abzuholen. Und dann nach einer Woche warst zu weg. Raus. Tschüss. Weite Welt. Hasta la vista. See you soon – maybe! Und ja, nach einem (für mich) unendlichen Nachmittag ohne Lebenszeichen von dir sahen wir uns wieder. Du saßt plötzlich abends mit leerem Magen in sicherer Entfernung zu unseren anderen Katzen und hast gemaunzt was das Zeug hält und dich schlussendlich am Abendmahl beteiligt. Ab da warst du, selbstbestimmt, eine „Draussenkatze“. Du kamst erst nur in der sicheren Dämmerung um zu fressen. Nach einiger Zeit hast du dann auch auf der Terrasse deine Schmusis eingefordert. Du maunzte und schwänzelste dich auch in die Herzen deiner drei Katzenmitbewohner. Wo du deinen Schlafplatz hattest, blieb lange dein Geheimnis. Bis ich irgendwann an einem sonnigen Tag, dein schwarz-weißes Schnäuzchen tiefschlafend in Nachbars Holzschuppen entdeckte. Du warst das sozialste kleine Katzenkind, das mir je begegnet ist. So klein und zierlich wie du warst, gehörtest du dennoch zu den ganz großen dieser Welt. Am 13.4.2020 saßt du plötzlich an der Futterstelle und atmetest schwer durch das offene Mäulchen. Du sahst nicht gut aus, völlig fix und fertig. Also ab in die Klinik. Deine möglichen Prognosen waren nicht toll, aber überwiegend machbar. Sie behielten dich dort für eine Untersuchung und eine Übernachtung. Es sollte nach der Untersuchung besprochen werden, was zu tun wäre, wie es weitergehen sollte. Aber du wolltest nicht mehr. Du wusstest es war Zeit lebe wohl zu sagen. Als der Anruf kam, stand die Welt einen kleinen Moment still. Als sie sich weiterdrehte, war nichts mehr wie es mal war. Mach’s gut kleine Maus! Ich wünsche dir, dass deine Wolke weich wie Zuckerwatte ist und nach deiner geliebten Schleckpaste schmeckt. Nur die besten sterben jung. Du hast dein kurzes Leben selbst bestimmt und in vollen Zügen gelebt.
Eines Tages sehen wir uns hinterm Regenbogen wieder! Du bist nur voraus gegangen…

13.01.2020
Der arme Schatz Charly hat sich leider auf die Reise über die Regenbrücke gemacht. Seine Pflegemama hat so sehr für ihn gekämpft und doch leider verloren. Der Schatz hatte Wucherungen in der Nase, an denen er über kurz oder lang erstickt wäre, Du wirst nie vergessen werden, kleiner Kämpfer!

03.09.2019
Trauriges Update: die süße Molly ist in ihrer Pflegestelle in Spanien ganz plötzlich verstorben 🙁 es tut uns sehr leid und wir sind sehr traurig, dass wir für diech kein eigenes Zuhause finden konnten. Komm gut rüber kleine Maus, wir werden dich nie vergessen!

26.06.2019
Estrella´s Mama Johanna schreibt:

Als unsere kleine Eule mit ihren riesigen Augen vor knapp einem Jahr zu uns kam hatte sie eine freche Schwester und ganz viel Angst im Gepäck.
Wir haben sie mit dem Wissen bei uns aufgenommen, dass ihr in ihrem bisherigen Leben nicht viel gutes wiederfahren ist.
Die erste Zeit haben wir sie nicht berühren dürfen aber sie hat sich zu unserem kleinen schwarzen Schatten entwickelt der immer da war wo wie waren und uns immer neugierig gefolgt ist. Bis sie sich sogar zum todesmutigen frechen Meisterdieb auf dem Abendessenteller gemausert hatte…was wir ihr aufgrund ihrer psychischen Verfassung mehr als verziehen und sogar begrüßt haben.
Die anderen beiden Katzen haben sich sogar daran gehalten dass nur sie das durfte.
Vor einigen Wochen schien sie dann begriffen zu haben dass anfassen nicht pauschal Schreckliches bedeutet und Menschenhände nicht immer grausam sind. Sie hat sogar angefangen es zu genießen gestreichelt zu werden. Nur festhalten ging nie.
Daher haben wir auch leider nicht sehen können dass in ihrem kleinen Körper eine viese Krankheit ihre Leber kaputt macht.
Hätten wir eher etwas bemerkt hätten wir vielleicht mehr tun können aber wir sind der Überzeugung dass wir ihr das schönste ihrer nur 2 Lebensjahre schenken durften das sie sich vorstellen hat können. Ihr kleiner Körper hat leider die Narkose nicht überlebt ohne die der Tierarzt sie aber nicht hätte untersuchen können geschweige denn ihr Infusionen und Medikamente verabreichen.
Wir haben ihr mit viel Geduld und Liebe Die Welt versucht ein kleines Stück schöner zu machen und ihr zerbrechliches Wesen versucht etwas zu reparieren. Ganz ist es uns nicht gelungen aber ihr war nicht mehr Zeit bei uns vergönnt. Die Wohnung ist ein kleines Stück leerer ohne unseren kleinen schwarzen Schatten mit den großen Augen. Wir wollen keinen Tag missen an dem sie bei uns war und werden sie nie vergessen. Wir hatten nur gehofft irgendwann aus ihr eine richtig entspannte glückliche Katze machen zu können.
Leb wohl kleine Eule (Estrella)
Wir werden immer voller Liebe und Zuneigung an dich zurück denken.

17.02.2019
Kleine Anuska, vor etwa einem halben Jahr bist du bei deiner Mama Mapu im Bootcamp eingezogen. Dein früheres Leben in Spanien muss die Hölle gewesen sein. Wenig Platz, zu viele Katzen auf engstem Raum und zu allem Überfluss hast du auch noch die Katzenseuche bekommen. Aber du hast überlebt und hast gekämpft. Das musstest du auch, denn sonst hättest du keine Chance gehabt, denn die Seuche hat in deinem süßen Köpfchen viel Schaden angerichtet und dadurch musstest du mühsam durch deine Welt wackeln.
Im Bootcamp hast du dann den Himmel auf Erden kennen gelernt. Schnell hast du gezeigt, was für ein selbstbewusstes kleines Ding du bist. Du hast dir jedes Ziel erwackelt, nichts war unmöglich, du bist überall hin gekommen. Durch diese furchtlose Art hast du ganz viele Herzen gewonnen. Jeder hatte dich lieb! Auch eine schwierige Zahn OP hast du gut überstanden, du hast nie aufgegeben. Im Bootcamp hast du alle Seminare mit Bravour absolviert und der Pdd Chesty war sehr stolz auf dich!
Leider hast du aus deiner spanischen Pflegestelle auch das blöde FiV Virus mitgebracht, weil einer deiner Mitbewohner deine Wackelei wohl bedrohlich fand und dich gebissen hat.
Letzte Woche ist dann das Virus ausgebrochen und es ging dir plötzlich sehr schlecht. Leider konnte dir der Tierarzt nicht mehr helfen, dein kleiner Körper war zu schwach und konnte nicht mehr kämpfen. Am Freitag bist du dann ein Engelchen geworden und für immer eingeschlafen! Wir sind alle sehr traurig, denn du hast eine riesige Lücke hinterlassen.
Was zumindest ein bisschen tröstet, ist die Tatsache, daß du geliebt wurdest und ein Zuhause und viele Freunde hattest! Du musstest nicht namenlos als eine von vielen und unbeachtet sterben.
Du warst und bist ANUSKA und wir werden dich nie vergessen!
Deine Tante Carmen

11.11.2018
Mama Elke gibt ihrer Trixi die folgenden Worte mit auf den Weg:

⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐

Geliebte kleine Trixi,
als Du vor etwas mehr als neun Jahren in unser Leben kamst, lebte unsere erste Katze Rosa noch. Und auch wenn Ihr Euch nicht wirklich geliebt habt, hast Du Dich schnell bei uns eingelebt und Dich ganz still und heimlich in unsere Herzen geschlichen.

Als Rosa dann vor drei Jahren starb, kam Pallas zu unserer Familie hinzu und hat Dich ziemlich auf Trab gehalten, wie Du zuvor Rosa …

Du hattest ein wundervolles Gespür dafür, wie es Frauchen und Herrchen gerade ging und warst ganz oft liebevolle Krankenschwester und schnurrende Trösterin.

Du warst immer freundlich zu allen Besucher*innen und hast mit Deiner lustigen und fröhlichen Art alle schnell um den Finger gewickelt – selbst Menschen, die angeblich keine Katzen mögen.

Dein einzigartiges hohes und fiependes Miauen brachte Dir den Spitznamen Flöte ein … und wie sehr wir dieses Gefiepe nun vermissen, kann ich überhaupt nicht in Worte fassen.

Wir vermissen es, Dich auf unserem Bauch liegen zu haben, dass Du uns das Gesicht putzt, dass Du uns um die Beine streichst, wenn wir das Futter zubereiten, dass Du mit Deiner verrückten Art alle zum Lachen bringst – kurzum, wir vermissen Dich wahnsinnig!

Wir lieben Dich, kleine Flöte, und werden dich niemals vergessen! In unseren Herzen wirst Du für immer weiterleben und -schnurren … 💕💕💕

18.10.2018
Diese schönen Worte bekommt Smilla (Panja) von ihrer Mama Tanja mit auf die letzte Reise:

Mein liebes Fräulein Smilla, in den drei Jahren in denen du bei uns warst hast du dich ganz tief in unsere Herzen geschlichen. Auch wenn du jetzt auf der anderen Seite bist, wir werden dich nie vergessen kleine Zuckermaus.

Die Katzenherzen trauern mit euch 😥

15.10.2018
Lucie’s Mama Sylvia & Papa Heiko gibt ihr folgende Worte mit auf den Weg:

Seit Februar 2012 hatten meine Freundin und ich das Privileg uns um die hübsche Einzelprinzessin Lucie kümmern zu dürfen.

Leider musste Sie uns am vergangenen Montag, mit gerade mal 9 1/2 Jahren, verlassen und Ihre letzte Reise über die Regenbogenbrücke antreten.

Wir sind tief betroffen und trauern nur noch um die kleine „Knickschwanz-Katze“ 🌈😢

Wir werden Dich immer im Herzen behalten kleine Maus…

Die Katzenherzen sind sehr traurig und wünschen dir eine gute Reise😢

18.09.2018
Sein Papa Uwe gibt seinem Forki (Mr. Taily) folgende Worte mit auf den Weg: „Mein geliebter großer Bub, dem immer mein Herz gehören wird. Du hast mir soviel Freude bereitet, warst stets der beste Kamerad und ein liebenswerter Freund. Mach´s gut mein Liebling, hier bleibst Du unvergessen.“
Die Katzenherzen trauern mit ihm um einen wundervollen Katermann. Schlaf gut, kleiner Schatz!

21.05.2018
Kleiner Stern, dein Licht auf Erden ist leider viel zu früh erloschen. Du wurdest krank und bist leider gestorben, bevor du die Liebe und Wärme in einem schönen Zuhause kennen lernen durftest. Flieg hoch und strahle hell, kleiner Sirius 🙁

20.05.2018
Gerade hat uns die traurige Nachricht erreicht, dass Sony leider in Spanien verstorben ist. Wir hätten uns so sehr gewünscht, dass der kleine Mann zur einem großen stolzen Kater in einem schönen Heim und mit Liebe heranwachsen kann… leider sollte er diese Cahnce nicht bekommen 🙁

Seine Mama Minou (ehem. Downie) lebt seit 08.09.2018 in Deutschland in einem schönen neuen Zuhause.

06.05.2018
So kurz vor dem Ziel musste Deakon leider seinen Weg über die Regenbogenbrücke antreten. Er musste dringend operiert werden und ist danach nicht mehr aufgewacht. Dabei hatte er in Berlin ein wundervolles Zuhause gefunden und sollte dort im Juni einziehen.
Seine Mama Corinna gibt ihm folgende Worte mit auf den Weg:
„Mein lieber Deakon, Du zarter Andalusier! Wir waren sicher, dass Du demnächst bei uns einziehst. Leider hatte der Katzengott andere Pläne ….. Du bist über die Regenbogenbrücke gegangen, somit werden wir Dich perönlich nicht kennenlernen. Du sollst wissen, dass wir Dich natürlich trotzdem zu unserer Familie zählen. Die Kerze hat Dir den Weg erleuchtet, und bald wird ein Foto von Dir an der Wand hängen. Du hast eine Familie , die um Dich trauert! Wir denken an Dich!“

16.10.2017
Der Himmel hat einen neuen Stern. Bingo ist am 26. November bei seiner lieben Pflegemama angekommen und ist dort kurze Zeit später verstorben. Leider wusste niemand, dass er sehr schwer krank war und erlöst werden musste. Wir alle sind sehr traurig und fassungslos! Es tut uns sehr leid, kleiner Schatz! Schlaf schön und hab eine tolle Zeit im Regenbogenland!

09.11.2017
Ihre Pflegemama gibt der süßen Antonia diese schönen Worte mit auf den Weg:


Antonia mit ihrer samtweichen Vollmilchschokoladennase möchte ich von Herzen DANKE sagen das ich sie versorgen, streicheln und mit ihr Schmusen durfte. Jeden Tag kamen wir uns einen Schritt näher und ich merkte wie Antonia das genossen hat gestreichelt und umsorgt zu werden. Sie war sehr angeschlagen und die Kräfte reichten nicht aus um eine Operation zu überstehen auf Spaniens Strassen war das Leben zu hart und zu lange für Antonia. Geh nach Hause mein Schatz zu all den Lieben die das selbe Schicksal erfahren mussten, sie warten auf dich.
Mein kleines Seelchen, ich werde dich nie vergessen und immer im Herzen bei mir tragen. In Liebe deine Pflegemama

„Was wir lieben, tragen wir für immer in unserem Herzen“

* 21.06.2015
🕇Bruce 25.02.2017
🕇Willis  21.10.2017

❤Paco❤
1999 – 11.09.2017

Seine Mama gibt ihm folgende Worte mit auf den Weg:

Du hast mich begleitet, Jahr für Jahr,
wir waren füreinander immer da.
Wir hatten Spaß, wir teilten Leid,
verbrachten gemeinsam ganz viel Zeit.
Dann kam der Tag, das Ende Deines Lebens,
Wünsche, Hoffnung, Hilfe- vergebens.
Ich konnte nichts mehr für Dich tun,
ließ Dich gehen, lass Dich nun ruhen.
Wenn Kummer, Sehnsucht, all die Fragen,
nach dem Wenn und Warum mich plagen,
nur Zweifel und Verzweiflung übrig bleiben,
denke ich zurück und sehe Dich leiden.
Dann spüre ich die Ruhe die dann kam,
als der Tod Dein Leid mit sich nahm.
Dich hat er erlöst, mir brach er das Herz,
zurück bleibt ein unendlicher Schmerz.
Die Zeit wird ihn wohl langsam lindern,
doch eines wird sie niemals mindern:
Das ich ganz oft an Dich denke
und Dir in Erinnerung ganz viel Liebe schenke.
So bist Du auch weiterhin Tag für Tag und Jahr für Jahr,
in meinem Herzen immer da!

24.01.2017
Solana – Kleine Seele ich lass Dich gehn, denn ich weiss, wir werden uns wiedersehn!
Dein Leben hier auf Erden ist nun vorbei. Ich liebe Dich, deshalb geb ich Dich frei. Auch wenn mein Herz mich schmerzt so sehr, die Erinnerung an Dich nimmt mir keiner mehr. Nun lass ich Dich gehn so weit fort, über die Regenbogenbrücke an einen besseren Ort. Kleine Seele ich lass Dich gehn, denn ich weiss, wir werden uns wiedersehn !!

23.01.2017
Sylvester – seine Mama beschreibt ihn als den liebsten, zartesten und freundlichsten Piraten aller Zeiten.
Sylvester kam aus Andalusien, wurde dort FiV-positiv getestet und hat in Berlin ein traumhaftes Zuhause gefunden. Leider musste er seine Eltern und seine Freundin Miss Lizzy viel zu früh verlassen und wird schmerzlich vermisst ❤

17.01.2017
Maxim durfte es leider nicht mehr erleben, wie schön es ist , ein eigenes Zuhause zu haben… er ist ganz plötzlich und unerwartet gestorben. Gute Reise, kleiner Schatz!!! 🙁

14.04.2016
Der arme Bub hat es leider nicht geschafft, sein eigenes kuscheliges Körbchen zu finden. Er wurde in der Auffangstation krank und musste leider über die Regenbogenbrücke gehen. Gute Reise, kleiner Felix. Die anderen Sternchen nehmen dich in Empfang 🙁

24.03.2016
Im Herbst deines Lebens
schimmern deine Augen
bernsteinfarben
Halte ich dich fest geborgen
Siehst du mich an mit diesem Blick
seit dem
ich Liebe weiß
Im Herbst deines Lebens
vermiss ich dich schon jetzt

Nachdem ich diese Zeilen an dich schrieb, mein Herz, ich sah dich in diesen Tagen schon immer kleiner werden, durfte ich dein zärtliches eigensinniges Kater-Köpfchen noch ein paar Wochen lang an meinen Brustkorb geschmiegt spüren, bevor ich dich als es nicht mehr ging erlösen ließ und du in meinen Armen einschliefst.
Seit es dich in meinem Leben gab, und du warst so viel mehr als bloß ein „Pflegekater“ weiß ich, was Vertrauen und Hingabe bedeutet, wie es sich anfühlt tief im Herzen verbunden zu sein und nicht mehr zu wollen als dass es dem anderen gut geht.
Ich vermisse dich jeden Tag, und daneben bin ich unendlich dankbar, dass ich bei dir sein durfte. In Liebe und inniger Demut, für immer.

Diese wunderschönen Zeilen hat die Pflegemama von unserem tapferen Katermann Lillie verfasst.

16.09.2012
Unser süßer Jimmy hat gestern leider seine letzte Reise angetreten. Er ist nach dem Kuscheln in seinem Bettchen eingeschlafen und leider nicht mehr aufgewacht. Er hinterlässt eine große Lücke bei seinem Pflegepapa, seiner Pflegemama und allen seinen Freunden und Unterstützern
Kleiner Mann, du bleibst unvergessen! Am 16. September 2012 bist du nach Deutschland gereist und hattest um dein Leben gekämpft! Du hattest eine schöne Zeit und wurdest sehr geliebt! Die Katzenherzen wünschen dir eine gute Reise!

28.02.2016
Der kleine Samwise musste im Februar nach einer schweren Krankheit über die Regenbogenbrücke gehen 🙁

28.02.2016
Die kleine Maus Phoebe musste leider am 20.01.2015 unsere schöne Welt verlassen 🙁

29.02.2016
Die hübsche Whitney wurde leider von einem Auto angefahren und konnte nicht mehr gerettet werden 🙁

28.02.2016
Nellie konnte in Spanien noch auf eine Pflegestelle ziehen, wurde dort jedoch krank und konnte leider nur noch erlöst werden 🙁