KATZEN NOTFÄLLE

 

 

Neben all den Schnurrern, die ein Zuhause auf jeden Fall verdient haben, gibt es natürlich einige, bei denen es besonders dringend ist oder die besondere Ansprüche ans neue Heim stellen. Sei es, weil die Katze behindert ist, krank ist oder Fiv/Felv positiv ist, unbedingt Freigang braucht, andere Katzen nicht mag oder oder oder…manchmal wird eine Katze auch nur dadurch zum Notfall, dass sie besonders kurzfristig ein Zuhause braucht und wir ihr schnell helfen müssen. Diesen Tieren ein Heim zu geben hat an den Halter einfach nur ein paar andere Ansprüche, aber das Leben mit ihnen kann genauso toll und bereichernd sein, wie mit allen anderen Schnurrern auch. Schauen Sie einfach mal rein, vielleicht ist ihr Herzblatt ja genau hier verborgen ? Alle haben eine Chance verdient und für jeden ist die passende Katze dabei. Wir beraten Sie gern und ausführlich, denn auch Tiere mit besonderen Ansprüchen sind tolle Mitbewohner, man muss vielleicht nur ein paar Dinge beachten. Nur Mut, fragen Sie uns einfach, es lohnt sich !

 

Mango – super lieber Kater

 

 

News : Mango sucht nun von seiner Pflegestelle aus in 35641 Schöffengrund ein liebes Zuhause

Er ist einer unserer aktuell dringenden Notfälle: Mango, dieser unglaublich liebenswerte rot-weiße Katermann.

Unsere Helfer in Spanien haben ihn an einer Futterstelle inmitten einer Katzengruppe aufgegriffen. Da er so sehr zutraulich war, wollten sie den Bub nicht auf der Straße lassen und haben ihn bei sich aufgenommen.
Beim obligatorischen Gesundheitscheck stellte sich leider heraus, dass Mango Katzenaids positiv ist…. Mango kann damit alt werden, doch sollte er zu seinem eigenen Schutz nicht mehr in Freigang gehen, ein gesicherter Balkon wäre aber ein Traum. Auch sollte ein Katzenfreund im neuen Zuhause ebenso Katzenaids positiv sein. Wir können uns auch vorstellen, dass ihm ein Hund als Freund taugen würde, die Pflegemama hat Hunde und auch wenn er nicht mit diesen zusammenlebt, reagiert er auf deren Geräusche sehr gelassen.

Mango ist ein unglaublich liebenswerter und aufgeschlossener Kater, er liebt es gestreichelt zu werden, schnurrt wie ein Weltmeister und es geht einem das Herz auf, wenn er seine Zuneigung offen zeigt.

Er wird in Spanien liebevoll umsorgt, doch lässt man ihn natürlich nicht mit den negativ getesteten Katzen mitlaufen. So muss Mango den Großteil des Tages im Badezimmer verbringen. Nur ab und an darf er sich alleine die Pfoten auf deren gesicherter Terrasse vertreten…..

Das ist kein Leben für so einen menschenbezogenen, liebenswerten Katerbub!!!

Er tut uns hier in Deutschland und auch den Mädels in Spanien unendlich leid und wir hoffen, dass wir ganz schnell ein liebevolles Zuhause für ihn finden!

Mango ist im Januar 2015 geboren, befindet sich noch in Spanien, ist bei Einreise kastriert, positiv auf Katzenaids und negativ auf Leukose getestet, geimpft gegen Tollwut, Katzenschnupfen, – seuche und Leukose. Er ist gechipt, hat einen EU-Heimtierausweis und wird vermittelt gegen eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 140 € für die bisherige medizinische Versorgung und einem Schutzvertrag der Katzenhilfe Katzenherzen e.V.

Möchten Sie unserem lieben, armen Knopf ein fürsorgliches Zuhause geben für immer? Dann melden Sie sich schnell bei susanne.dippold@katzenherzen.de

 

 

Steckbrief:

Geboren im Januar 2015
Geschlecht: männlich, kastriert
Rasse: EKH
getestet auf: FIV positiv /FELV negativ
geimpft gegen: Tollwut, Katzenschnupfen, – seuche und Leukose
Abgabevoraussetzungen: Wohnungshaltung mit gesichertem Balkon, ein Traum wäre ebenfalls FIV positive Katzengesellschaft
Eigenschaften: menschenbezogen, lieb
Aufenthaltsort: Deutschland / Hessen
Ansprechpartner: susanne.dippold@katzenherzen.de

Eigenschaften:    Wohnungskatze, verträglich mit anderen Katzen

Kontakt:     Telefon: 0172/8250505
Homepage: https://www.katzenherzen.de

 

 

 

Wir stellen vor: Ein Katzenclown namens James

 



Dieser hübsche Kerl ist James aus Spanien , geboren Anfang 2014. Eigentlich heißt er Tomas, aber James passte anfänglich irgendwie besser zu ihm. Nach seinem Einzug hat er sich in seiner Pflegestelle in Bonn nämlich in britischer Zurückhaltung geübt und daher diesen Spitznamen bekommen. Nachdem er sich eingelebt hat, hat er aber gezeigt, dass doch spanisches Temperament unter dem tollen rauchgrauen Fell steckt.

James ist ein echter Clown und immer zu Späßen und Party aufgelegt. Am liebsten ist er mittendrin statt nur dabei, wo es was zu sehen gibt, steckt er seine neugierige weiße Nase rein.Größere Kinder wären sicher gut für James, zu klein sollten sie aber nicht sein, da er im Eifer des Spiels schonmal vergisst, die Krallen einzuziehen. Er meint das nicht böse, er ist dann nur so vertieft und ein kleiner Grobmotoriker. Da er auch gern futtert, ist er gut beeinander und nicht gerade der Grazilste, eine kleine Gewalt eben 🙂

Über James kann man immer lachen, wenn er durch die Bude rast…Er ist Lebensfreude pur.

Was er nicht weiß, ist was ihn zum Notfall macht : er ist Fiv und Felv positiv , daber aber pumperlgesund. Ob eine der beiden Krankheiten einmal ausbricht, weiß niemand. Die wenigen Studien die es darüber gibt mutmaßen, dass Katzen die beide Viren in sich tragen sogar länger leben
(mitunter ein ganz normales Leben bis ins hohe Alter), weil sich die Viren gegenseitig in Schach halten. Er ist symptomfrei und hat auch eine Zahn OP gut überstanden, sein Immunsystem arbeitet ganz normal und er sieht nicht aus, als habe er vor, dass es mal anders wird. Und selbst wenn, hat er bis dahin nicht ein tolles, lustiges und liebevolles Leben verdient?

Freigang ist damit leider tabu (er könnte andere Katzen anstecken), aber sein großer Traum wäre ein sicherer Garten, denn er ist auch gern mal draußen. Ein Balkon sollte mindestens sein und auch innen viel Platz zum Rennen, er braucht Platz – um sich zu entfalten – . Andere Katzen sollten nicht in seinem neuen Zuhause leben, er wohnt aktuell mit zweien zusammen und das stresst ihn so sehr, dass er das manchmal mit Pipi markiert, um seinen Bereich abzustecken und es kracht auch ab und zu mal zwischen den Katzen, er möchte seinen Menschen nicht teilen.

Ob ein solcher Notfall eine Chance hat? Wir glauben es nicht wirklich, aber wünschen es ihm von Herzen, denn er hat es so verdient und hat so viel zurück zu geben.

James ist kastriert, geimpft, gechipt , hat einen Pass , die Zähne sind frisch saniert und seine Vermittlung erfolgt gegen eine Schutzgebühr i.H. von 100 Euro und mit einem Schutzvertrag.

Sie schrecken davor nicht zurück und wollen ihn einfach so lieb haben, wie er ist? Aktuell einfach ein gesunder und ein bischen durchgeknallter Spaßvogel, der viel Liebe zu geben hat…dann melden Sie sich schnell bei Martina.Schmidt@katzenherzen.de

 

Prachtkater zum Verlieben: Mogli und Simba

 

 

 

Diese beiden Prachtkater sind der rote Simba ( geb.2012 ) und sein Siam-Kumpel Mogli ( geb. 2016 ). Sie hatten das große Glück ein tolles Zuhause zu finden, das sie nun aber leider aus privaten Gründen der Besitzer verlieren.

Die beiden trifft keine Schuld !!!!…und den Eltern tut es sehr weh, sie gehen zu lassen,denn es sind zwei grandiose, liebe und lustige Katermänner.

Der rote Simba ist ein wundervoller,cooler,anhänglicher,kommunikativer, großer Kater. Simba steht immer an vorderster Front und schaut was in der Welt so passiert u. jeder Mensch egl ob bekannt oder Besuch wird ausgiebig begrüßt u. bekuschelt.Am liebsten liegt er sogar auf seinen Menschen und kuschelt. Er ist außerdem ein Plappermäulchen, das seine Grenzen sehr wohl kennt, aber doch gerne mal mit Charme u. Schalk im Nacken an diesen rüttelt.

Dafür wird man mit einem Kater belohnt, der so völlig frei von Hintergedanken treu mit einem durch das Leben geht. Simba fährt nicht gerne Auto, entspannt sich aber sehr schnell wieder sobald er aus der Box kommt und ist immer der große Star beim Tierarzt, weil er so cool und souverän ist.

Sein Siam-Kumpel Mogli ist die schöne und zarte Seele dieser Freundschaft. Mogli, mit seinen türkisblauen Augen, ist sehr sensibel u. anfangs zurückhaltend. Sein sicherer Hafen ist das Bett. Mogli kommt nicht so ohne Weiteres auf die Menschen zu. Bei ihm muss man etwas am Ball bleiben, da Simba ja so raumgreifend ist, ihn immer wieder aufsuchen, bekuscheln und darauf achten, dass er genug Strreicheleinheiten bekommt. Er nimmt es sehr gerne an, würde es aber niemals einfordern.

Belohnt wird man mit einem Kuschelbären, der sich vorsichtig anpirscht u. sich zart wie eine Feder neben einen ins Bett oder ans Fußende des Sofas legt und auch manchmal urkomisch sein kann. Mogli ist etwas gemütlicher von der Statur, jedoch nicht dick.

Auch Mogli fährt nicht gerne Auto. Wenn man die Box jedoch abdeckt u. nonstop ruhig mit ihm spricht, kommt auch er sauber ans Ziel. Da Mogli, wohl durch seine Vergangenheit auf der Straße, ein Schlinger ist und sein Futter sofort wegputzt – Simba sich seins lieber über den Tag einteilt – haben beide den Surefeed-Automaten, der den Chip des jeweiligen Tieres ausliest. Dies sollte beibehalten werden, damit Mogli nicht runder wird und Simbas Futter mopst. Die Automaten werden selbstverständlich mitgegeben.

Beide fressen PetFit Nassfutter, welches sie nach vielem Experimentieren gut vertragen und mögen. Leider sind beide FIV positiv, was die Suche nach einem Zuhause nicht einfacher macht. Simba hatte früher Probleme mit Zahnfleischentzündung u. Durchfall, aber beides ist behandelt u. behoben. Mogli ist einfach rundum fit. Sie haben schon zwei große Umzüge überstanden u. ihr Immunsystem hat alles prima ausgehalten.

Sie können bei guter Pflege sehr alt werden und ein ganz normales Leben führen. Ob die aktuell inaktiven und schlummernden Viren irgendwann einmal aufwachen und dann das Immunsystem nach und nach schwächelt (alles also erstmal gut behandelbar bleibt) weiß niemand, eine Gesundheitsgarantie geben wir für keines unserer Tiere- wenn das jemand kann, bitte melden ! 😉

Beide waren aber so engmaschig medizinisch überwacht (dabei wurde bei Simba eine leicht veränderte Nierenoberfläche ohne gesundheitliche Relevanz festgestellt), dass man hier nicht -die Katze im Sack – kauft, sondern gut um den Gesundheitsstatus der Tiere weiß. Wenn Sie fragen zu FIV haben, melden sie sich jederzeit gern!

Die beiden zusammen sind ein eingespieltes, sehr lustiges Team und rocken schon mal ordentlich die Bude. Kinder sollten aber im neuen Zuhause im Hinblick auf Moglis zarte Seele schon etwas größer und nicht zu wild sein. Sie kennen Hunde, brauchen aber keine zum Glücklichsein. Was sie aber brauchen ist ein Sonnenbalkon oder ausbruchsicherer Garten. Den hatten sie bisher und obwohl er nur 1,5 hoch eingezäunt war, ist niemand je ausgebüchst.

Mogli nimmt so gerne Sandbäder und Simba behält die Vögel im Blick, das sollten sie im neuen Heim wieder genießen dürfen. Bei Umzug werden sie ihre volle Ausstattung (Futterautomaten, Kratzbaum etc.) mitbringen und altersgemäß geimpft sein. Sie sind natürlich kastriert, gechipt, haben einen Pass und sind auf FIV positiv und Felv negativ getestet.

Ihre Vermittlung erfolgt gegen eine Schutzgebühr i.H. von 200 Euro und mit einem Schutzvertrag der Katzenhilfe Katzenherzen.

Diese beiden lustigen, verkuschelten und herzensguten Katerchen, die das Leben und ihre Menschen so lieben, so viel Freude verschenken, haben ihr Herz erobert? Dann melden Sie sich bitte bei Martina.Schmidt@katzenherzen.de

Eigenschaften:Wohnungskatze, verträglich mit anderen Katzen, an Hunde gewöhnt  

Kontakt:     Telefon: +49 (0) 017656887730

 

 
 
 

Yoko und Onix das Geschwisterpaar

 

Yoko und Onix – ein wunderschönes Geschwisterpaar stammt ursprünglich aus Spanien. Dort wurden sie im Alter von gerade einmal sechs Wochen im Hinterhof eines Einkaufszentrums gefunden. Die Augen verklebt, klein, hungrig, von Mama weit und breit keine Spur. So rief man unsere Tierschutzkollegen in Spanien um Hilfe, welche sich der Kleinen glücklicherweise annahmen.
Nach vielen Monaten in dem kleinen Tierheim in Spanien fanden die Geschwister im vergangenen Jahr ein Zuhause in Deutschland, welches Sie aus persönlichen Gründen der Besitzerin leider wieder verlieren.
Onix ist der schlanke, schwarze, aktive Kater und Yoko die liebe anhängliche, verschmuste Katerdame. Die kecke kleine rote Nase ist einfach zum Anbeißen süß.
In Spanien hatten die zwei auch einmal die Gelegenheit Hunde kennenzulernen und fanden diese megainteressant. Bei vorsichtiger Vergesellschaftung und einem katzenerfahrenen Hund könnten wir uns auch vorstellen sie in Hundegesellschaft zu vermitteln.
Yoko und Onix sind im April 2017 geboren, befinden sich derzeit in Hösbach, sind kastriert, FIV/FELV negativ getestet, gegen Katzenschnupfen, -seuche, Leukose und Tollwut geimpft, gechipt und haben einen EU-Heimtierausweis. Für diese medizinische Versorgung fällt eine Kostenbeteiligung in Höhe von 280 EUR für beide zusammen an. Wir schließen zudem mit den Adoptanten einen Schutzvertrag der Katzenhilfe Katzenherzen e.V.
 
Möchten Sie Yoko mit Bruder Onix ein Zuhause geben? Wenn ja, melden Sie sich bitte bei susanne.dippold@katzenherzen.de
Steckbrief:
Geboren im April 2017
Rasse: EKHGeschlecht: weiblich und männlich, kastriert
getestet auf: FIV/FELV negativ
geimpft gegen: Tollwut, Katzenschnupfen, – seuche und Leukose
Abgabevoraussetzungen: Wohnungshaltung mit ausreichend Platz und einem sicheren Sonnenbalkon
alternativ Freigang, möchten zusammenbleiben
Eigenschaften: Yoko ist sehr menschenbezogen und sozial mit anderen Katzen, Onix ist mit Katern eher dominant, ansonsten aktiv und verspielt
Eigenschaften: Wohnungskatze, Freigängerkatze, verträglich mit anderen Katzen, an Hunde gewöhnt
Aufenthaltsort: 63768 Hösbach
Ansprechpartner: susanne.dippold@katzenherzen.de