Newsletter November 2021

Liebe Freunde der Katzenherzen,

 

So langsam neigt sich das Jahr kalendarisch dem Ende zu, aber ganz 2021 like ist deshalb für uns noch lang nicht Schluß.

 

Einen Jahresrückblick werde ich Ende des Jahres noch separat schreiben, in diesem Jahr war so unfassbar viel los, das würde jetzt hier den Rahmen sprengen. Nur so viel vorab : es war eins der heftigsten Jahre überhaupt, da zig Probleme neben dem eigentlichen Tierschutz zu lösen waren von personellen Ausfällen bis hin zu Brandstiftung, aber auch ein Jahr in dem trotzdem tolle Erfolge gefeiert werden konnten.Dazu aber wie gesagt an anderer Stelle etwas ausführlicher mehr – denn heute und hier wollen wir vor allem letzterem Aspekt, nämlich den tollen Begebenheiten, die der Tierschutz vor allem in diesem Jahr so nötig hat noch ein paar Highlights hinzufügen- und das geht wieder nur mit Euch und Eurer Hilfe.

 

Das Jahr hat nur noch 8 Wochen auf dem Kalender, aber für uns stehen noch 5 Projekte große an …4 davon sind klasse und können mit Eurer Hilfe noch besser werden und das fünfte ist ein mega großes Problem , das es zu lösen gilt . Die EU, die eh nie hilfreich war , hat nun dem ehrenamtlichen Tierschutz so richtig eine reingehauen…
Zuerst aber die guten News, bzw. zu 2 der 4 Projekte die noch anstehen . Es ergab sich, das wir aktuell einige Optionen aufgetan haben, die wirklich alle Aspekte unserer Arbeit ausfüllen .

 

1. ) Spendenmarathon VETO ( ehemals Tierschutzshop ) :

 

Trotzdem ihr alle für uns fleißig gevotet habt, waren wir von den Top 30 doch recht weit entfernt und seeeeehr traurig…. aaaaaaaaaaaber …

 

Fortuna war uns hold und hat uns ein Verliererticket beschert und ab heut gehts los !!! Juhu ! WIR SIND DABEI !!!!!

 

 
Wir hoffen, dass Ihr Euch mit uns freut und fleißig mithelft und Futter kauft / uns spendet, auch wenn es vielleicht nicht viel ist, was der Einzelne glaubt damit leisten zu können…

 

Wir wissen, dass das Leben teurer geworden ist, wir müssen ja selbst alle einkaufen, tanken, heizen…aber und eben genau deshalb : das ist in Spanien nicht anders , nur das Spanien ein grundsätzlich ärmeres Land ist und im Tierschutz schon vorher das Geld knapp war, aber nun kommen die Spenden in Spanien völlig zum Erliegen …und das bedeutet für unzählige Tiere schlichtweg : ein Kampf un Leben oder sterben…

 

Hinzu kommt das aktuell riesige Problem,von dem ich eingangs sprach und das es so schnell wie möglich zu lösen gilt : eine Änderung der Gesetzeslage macht just seit November in der ganzen EU das Vermitteln von Tieren extrem schwer bis unmöglich, da nur noch staatliche Tierheime Tiere schicken dürfen ,aber leider ist der Tierschutz auch im Ausland zu 90 % ein Ehrenamt und derzeit liegt daher alles brach, nix geht mehr….und trotz fieberhafter Suche nach Lösungen ist keine in Sicht : derzeit darf und kann kein Tier reisen !

 

Und keine Ausreisen bedeuten volle oder gar aus diesem Grund geschlossene Auffangstationen im Ausland und das bedeutet Tiere finden gerade jetzt vorm Winter keine Aufnahme, keine Hilfe, keine medizinische Versorgung, keinen wettergeschützten Platz und schon gar kein liebevolles Heim und viel schlimmer noch : es gibt europaweit, so auch in Spanien Tötungsstationen ( von der EU subventioniert !!!) und die Gefahr eines Lebens auf der Straße wird noch getopt von der Gefahr eingefangen zu werden und dort zu landen und umgebracht zu werden.
Die Lage ist wirklich schlimm und die Helfer sind ein weiteres Mal verzweifelt.

 

Aber wir versuchen alles um zu helfen und nicht anfzugeben und daher wollen wir gleich 4 mal an Euren Geldbeutel ! Emoji

Ich persönlich werde z.B.daher in diesem Jahr nur wenig materielles zu Weihnachten verschenken, stattdessen zum größten Teil jetzt spenden und symbolische Spendenschecks basteln und Kalender für den Tierschutz verschenken. Da weiß ich, dass es wirklich ein gutes Geschenk ist und auch, dass es da ankommt, wo es hin soll.

 

Wir freuen uns daher so sehr, dass wir beim Spendenmarathon doch noch mitmachen dürfen und unseren Spaniern die Sorge und finanzielle Belastung der Futterbeschaffung damit hoffentlich für eine Weile erleichtern können.

 

Hier gehts zu unserer Wunschliste, da seht ihr was wir brauchen / unseren Spaniern schicken wollen UND wenn ihr über unsere Wunschliste für uns Futter ordert, bekommen wir aus diesem Umsatz noch einige Prozent bar vergütet und das werden wir ebenfalls spenden. Es betrifft für unsere Projekte vor Ort inclusive der Streuner, die wir versorgen und natürlich inclusive aller Katzen in den Auffangstationen und Pflegestellen mehrere hundert Tiere !

Den Versand des Futters und die Organisation der ganzen Aktion übernimmt VETO, besser kanns für unsere Spanier und uns nicht laufen…

 

Wir werden das Futter gerecht unter allen Auffangstationen aufteilen und auch die Mädels, die die Streuner betreuen und unsere Patenkatzenstation werden Futter bekommen. Wir hoffen es kommt viel zusammen, so das wir allen viel Futter abgeben können.

 

Bitte helft mit dies möglich zu machen 🙂

 

Über diesen Link könnt ihr bestellen :

 

 

Unser zweiter Angriff auf Euren Geldbeutel ist eine ganz tolle Aktion , um in vorgenannter schlimmer Situation des totalen Vermittlungsstops dennoch nachhaltig zu helfen. Wir wollen das Problem vor Ort an der Wurzel packen und die Zeit, in der wir nicht vermitteln können vor Ort effektiv nutzen : eine Helferin opfert dankenswerterweise ihren Urlaub und fliegt im Dezember nach Spanien und wir organisieren gerade eine große Kastrationsaktion und hoffen, so viele Katzen wie möglich unfruchtbar zu  machen und so Nachwuchs zu verhindern, den kein schönes Leben auf der Straße erwartet hätte.

 

Finanziell wird das natürlich eine große Hürde, aber wir hoffen, dass wir so in erster Linie Elend lindern, Kolonien daran hindern sich zu vergrößern und sie so besser mit Futter versorgen zu können und das wir schließlich weniger Katzen aufnehmen müssen ( wenn das wieder geht ) .
Jeder Euro hilft hier also auf dem direkten Weg und wir werden Euch auf allen unseren Kanälen fast live auf dem Laufenden halten.

 

Fotos von der abendlichen Fütterung nur einer der vielen Kolonien, die wir betreuen und versuchen zu kastrieren findet ihr im Anhang und den Link zu einem direkt hier :

 

Kolonie Almeria

Ich betreue ja täglich unsere Massenheimer Streuner und obwohl ich daher weiß, wie gut sie betreut werden, muss ich doch an sie denken, wenn ich abends ins Bett geh, mich in meine Decke einmummel und hoffe, es geht allen gut und das sie sich auch gerade in ihre Körbchen kuscheln…wenn ich dann die spanischen Streuner sehe, sie allesamt überhaupt kein Dach über dem Kopf haben, kein Körbchen, nicht mal eine schäbige Hütte- nix  ( die Stadt wünscht nachdrücklich dies zu unterlassen ) und die komplett auf sich gestellt und von unseren Mädels vor Ort abhängig sind, damit sie mal eine Mahlzeit bekommen….krampft sich mein Herz sehr zusammen und ich hoffe sooo sehr, wir können all diesen armen Seelen ein wenig helfen.

 

Zur Anifit Weihnachtsaktion, bei der wir erfreulicherweise auch wieder dabei sein dürfen für unsere Massenheimer Streunerlies und zum Kalenderverlauf ( es wird 3 Wand-, einen Tischkalender und 2 Sorten Kalender – Kühlschrankmagnete geben ) kommt dann eine separate Mail, sonst wird es hier und heute zuviel…nur damit ihr schonmal wisst, was ihr noch an Weihnachtsgeschenken einplanen könnt …

 

Inline-Bild
Seid ihr dabei ??
Dürfen wir im Namen der Katzen, denen wir helfen wollen auf Euch hoffen, trotz der besch…Situation für uns alle ?

 

Bitte helft uns den Ärmsten der Armen zu helfen, den Tieren, die an all diesen Problemen um uns herum absolut unschuldig sind, diese aber aufs Schlimmste ausbanden…

 

Viele liebe Grüße und bis bald zum nächsten Newsletter

 

Martina und die Katzenherzen
No Comments

Post A Comment